Osnabrück stellt dritte MetroBus-Linie um

Meldungen zu Elektromobilität
  • By dpache

In Osnabrück sind nun drei der fünf MetroBus-Linien komplett auf Elektro-Betrieb umgestellt. 35 E-Gelenkbusse sind seit dem 21. Dezember auf den MetroBus-Linien M1 bis M3 im Vollbetrieb. Damit sind bereits mehr als die Hälfte der künftig 62 Fahrzeuge umfassenden E-Gelenkbusflotte im Einsatz.

Pro Tag sollen die 35 Elektrobusse mehr als 7.000 Kilometer am Tag zurücklegen, wie die Stadtwerke Osnabrück in der Mitteilung vorrechnen. „Wir feiern sozusagen E-Bus-Bergfest – beziehungsweise liegen schon darüber“, sagt Stadtwerke-Mobilitätsvorstand Stephan Rolfes. Mit drei von fünf Linien und 35 der 62 geplanten Fahrzeuge liegt Osnabrück in der Tat bei wichtigen Kennzahlen bereits bei mehr als der Hälfte. Die Systemumstellung von Diesel- auf den E-Betrieb laute bislang reibungslos.

Ende Oktober wurde die Linie M2 (Landwehrviertel – Hauptbahnhof) auf E-Busse umgestellt. Auf der Linie M3 (Schinkel-Ost – Sutthausen/Hagen a.T.W) läuft seit dem 21. Dezember der Vollbetrieb mit E-Bussen, zuvor war hier nur ein Teilbetrieb möglich. „Wir hatten und haben zeitliche Verzögerungen beim Bau der neuen E-Bus-Endwende Schinkel-Ost“, sagt E-Bus-Projektleiter Joachim Kossow. Inzwischen ist aber der Vollbetrieb möglich.

In 2021 wird VDL 27 weitere E-Gelenkbusse nach Osnabrück liefern. Mit diesen Fahrzeugen sollen bis Ende des Jahres auch die Linien M4 (Hellern-Nord – Belm) und M5 (Dodesheide – Kreishaus/Zoo) umgestellt werden. Laut Kossow laufen bereits die Planungen für den Bau der Ladestationen an den Endhaltestellen.
lifepr.de

Der Beitrag Osnabrück stellt dritte MetroBus-Linie um erschien zuerst auf electrive.net.