Honda SUV e:prototype: 2022 in China, ab 2023 in Europa erhältlich

Meldungen zu Elektromobilität
  • By dpache

Honda geht weitere, wichtige Schritte in Richtung E-Mobilität. Gestartet wird mit der Serienversion des Honda SUV e:prototype, welcher vor kurzem auf der Auto Shanghai 2021 als Konzept vorgestellt wurde. 2022 soll dieser in China bereits auf der Straße unterwegs sein, ab 2023 soll dieser dann womöglich auch in Europa eingeführt werden. Aufbauend auf der gleichen Plattform wie der Honda-e kommt der Honda SUV e:prototype etwas modifiziert daher.

Beim Honda-e, dem ersten Elektroauto der Marke, gingen die Japaner einen mutigen Weg – und verpasstem dem E-Kleinwagen einen sympathischen Retro-Look im Stile der ersten Civic-Generationen der 1970er- und 1980er-Jahre. Davon hat man sich rein optisch ein wenig abgewandt und schlägt modernere Designpfade ein. Der SUV auf Basis des Honda-e fällt größer aus und kommt mit mehr Platz im Heck daher.

Für China und Europa gibt es aber wohl zwei unterschiedliche E-SUV, welche auf Basis des Honda SUV e:prototype beruhen. „Während die Studie aus Shanghai in fast unveränderter Optik ab Frühjahr 2022 exklusiv zu den chinesischen Händlern rollt, wird sich der E-SUV für die anderen Märkte wie Europa und den USA nur an die Studie anlehnen und auch nicht das prägende Design des kleinen Honda E übernehmen“, so die Auto Motor und Sport in ihrem aktuellen Artikel.

Zumindest im Innenraum könne man mit einer Designnähe zum Honda-e rechnen. Somit steht dem volldigitalen Cockpit mit fünf Monitoren nichts im Weg. Des Weiteren solle man sich aber auf Veränderungen in puncto Reichweite einstellen. Veränderungen zum positiven. Denn der E-SUV soll eine größere Batterie als der Honda-e erhalten, welcher über eine 35,5 kWh große Lithium-Ionen-Batterie verfügt, mit einer Reichweite von um die 220 km. Angetrieben wird der aktuelle Stromer durch ein Heckelektromotor mit wahlweise 136 oder 154 PS. Vermutlich bleibt es beim reinen Hinterradantrieb für den SUV.

Später bringt Honda in Kooperation mit GM noch zwei weitere Elektro-Modelle an den Start.  Die beiden Modelle sollen 2024 in den Verkauf gehen, eines als Honda-Modell und das zweite als Modell des Performance-Ablegers Acura. Ab der zweiten Hälfte der 2020er Jahre will Honda eine Reihe neuer E-Auto-Modelle auf den Markt bringen, die auf der e:Architecture stehen sollen, einer völlig neuen von Honda selbst entwickelten Elektroauto-Plattform.

Quelle: Auto Motor und Sport – 2023 kommt das zweite Elektroauto

Der Beitrag Honda SUV e:prototype: 2022 in China, ab 2023 in Europa erhältlich erschien zuerst auf Elektroauto-News.net.