Grünen-Politiker Özdemir: „Beim Pkw hat sich die Batterie-betriebene Mobilität durchgesetzt“

Meldungen zu Elektromobilität
  • By dpache

Cem Özdemir ist Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Bundestag. Bei seinem Auftritt bei der Online-Konferenz electrive.net LIVE forderte der Grünen-Politiker einen klaren Fokus auf die Batterie-elektrische Mobilität – und erteilte Wasserstoff und synthetischen Kraftstoffen im Auto eine Abfuhr.

„Die Beschlüsse des Pariser Klimaschutzgipfels sind auch für die Bundesrepublik Deutschland bindend“, sagte Özdemir im Interview mit electrive.net-Chefredakteur Peter Schwierz. „Das heißt, dass auch der Verkehr seinen Beitrag leisten muss, um aus dem CO2 herauszukommen. Das geht nach der Lage der Dinge nur mit einem Abschied aus dem fossilen Verbrenner.“

Man müsse die Wende „kraftvoll“ einleiten, da viele Länder – auch wichtige Absatzmärkte für die deutsche Automobilindustrie – bereits ein konkretes Datum für den Ausstieg gesetzt hätten. „Wir müssen raus aus dem fossilen Verbrenner und rein in eine Technologie, die bereits verfügbar ist und in der deutsche Hersteller bereits Fahrzeuge anbieten: die Elektromobilität“, so der Verkehrspolitiker.

Dass er nichts davon hält, eine Debatte darüber zu führen, ob und wie man den Wandel zur Elektromobilität schaffen könne, machte Özdemir deutlich. „Da verlieren wir wertvolle Zeit, denn die Konkurrenz schläft nicht“, sagte Özdemir. „Die Politik muss jetzt einen Rahmen für den Wandel setzen. Wir können nicht alt und neu gleichzeitig fördern: Acht Milliarden Euro pro Jahr Diesel-Privileg sind eine klare Subvention für eine Technologie, die keine Zukunft hat.“

Klare Worte fand Özdemir in dem Interview auch bei der immer wieder geforderten Technologieoffenheit. „Ich rate dringend dazu, die Wahrheit offen auszusprechen: Wasserstoff und synthetische Kraftstoffe sind sehr spannend. Wegen der Dramatik des Klimawandels werden wir auch alles brauchen, aber nicht alles überall“, so der Grünen-Politiker. „Wir müssen unser Geld gut anlegen und dürfen die Physik nicht ignorieren: Beim Pkw hat sich die Batterie-betriebene Mobilität durchgesetzt.“

Was der Grünen-Politiker über SUV und Plug-in-Hybride denkt, wie er die deutsche Zulieferindustrie auf dem Weg in die Elektromobilität begleiten will und was er an seinem ersten Tag als Verkehrsminister alles angehen würde, erfahren Sie in dem vollständigen Video-Interview.

Das Interview mit Cem Özdemir war nur ein Teil der Konferenz electrive.net LIVE am 27. Januar 2021 mit dem Thema „Quo vadis Elektromobilität 2021“. Im Rahmen der Konferenz forderte unter anderem Martin Roemheld, Head of Charging bei Volkswagen, eine engere Zusammenarbeit von Autoindustrie, Energiebranche und Politik beim bidirektionalen Laden. In einem zweiten Panel diskutierten Johannes Pallasch (Leiter Nationale Leitstelle Ladeinfrastruktur), Timo Sillober (Vertriebschef EnBW) und Christoph Steinkamp (hySolutions GmbH) über den Ausbau der Schnellladeinfrastruktur in Deutschland.

Der Beitrag Grünen-Politiker Özdemir: „Beim Pkw hat sich die Batterie-betriebene Mobilität durchgesetzt“ erschien zuerst auf electrive.net.