361.622 Umweltbonus-Anträge bis Ende November

Meldungen zu Elektromobilität
  • By dpache

Genau 42.928 Anträge auf den Umweltbonus verzeichnete das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) im November – ein neuer Rekordwert. Denn in keinem anderen Monat sind seit der Einführung des Umweltbonus im Juni 2016 so viele Anträge gestellt worden.

Zum Vergleich: Im bisherigen Rekordmonat Oktober waren es 34.212 Anträge, im November waren es 8.716 Anträge mehr. Das entspricht einem Wachstum von 25,5 Prozent. Insgesamt gingen beim BAFA seit Jahresbeginn 197.043 Anträge auf die Kaufprämie ein.

Genau 42.928 Anträge auf den Umweltbonus verzeichnete das BAFA im November, 8.716 mehr als im Oktober. Bis zum Stichtag 30. November 2020 sind bei der Behörde seit der Einführung des Umweltbonus insgesamt 361.622 Anträge auf die Kaufprämie eingegangen, davon 217.901 für Batterie-elektrische Fahrzeuge, 143.543 für Plug-in-Hybride und 178 für Brennstoffzellen-Fahrzeuge.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von docs.google.com zu laden.

Inhalt laden

Damit geht die Reihe von Rekordmonaten bei den Umweltbonus-Anträgen weiter. Mit der Erhöhung des Umweltbonus im Februar 2020 waren die Antragszahlen im März stark gestiegen. In den Folgemonaten ging das Interesse – wohl vor allem wegen der Gerüchte um eine weitere Förderung im Corona-Konjunkturpaket – spürbar zurück. Seit Juli meldet das BAFA mit der Einführung der Innovationsprämie nur noch neue Rekordwerte.

Der Beitrag 361.622 Umweltbonus-Anträge bis Ende November erschien zuerst auf electrive.net.